Ceylon Spice Corporation

Qualität & Fair-Trade

Wir stehen für erstklassige Gewürze aus Sri Lanka.

Die Gewürze werden durch uns direkt von den einheimischen Erzeugern aus Sri Lanka importiert. Unsere Ware ist rückstandskontrolliert und nachgewiesen frei von Pestiziden. Da es gerade bei Gewürzen auf die Frische ankommt, bieten wir nur Gewürze aus der aktuellen Ernte an. Überzeugen Sie sich von unserer Qualität!

Die einzigartige Topographie von Sri Lanka erlaubt den Anbau von vielfältigen Gewürzpflanzen. Die einen benötigen das tropische Klima an den Küsten und im Landesinneren, die anderen das gemäßigte Klima im Hochland.

Die ceylonesische Küche verwendet traditionell eine Vielzahl unterschiedlicher Gewürze, die auch alle auf Sri Lanka angebaut werden. Besonders der Zimt aus Sri Lanka wird auch international unter Kennern geschätzt. Im Gegensatz zum Cassia-Zimt, der einen hohen Anteil des gesundheitsschädlichen Cumarins hat, ist der Ceylon-Zimt besonders bekömmlich.

Sri Lanka jedoch auf Zimt und den bekannten Ceylon-Tee zu reduzieren wäre ein Fehler. Bevor China sowie einige Länder Afrikas und Südamerika auf den Gewürzmarkt drängten, waren es vor allem Sri Lanka und die Länder Südost-Asiens, die für ihre hervorragendes Gewürze bekannt waren und den Kolonialherren Reichtum bescherten. Wegen den so genannten „Spice Islands“ wurden erbitterte Kriege zwischen den Kolonialmächten Europas geführt.

Heute bestimmt leider der Preis, was im Supermarktregal zu finden ist, und Sri Lanka spielt nur noch eine kleine Rolle auf dem internationalen Gewürzmarkt. Wir ermutigen die Bauern weiterhin die traditionellen Gewürze anzubauen und bezahlen einen fairen Preis, der auch über den Weltmarktpreisen liegt. Dies ist unser Beitrag, damit Sri Lanka auch weiterhin als Anbauland vielfältigster Gewürze nicht von der Landkarte verschwindet.

Unsere Gewürze stammen aus kontrolliertem Anbau.

Die idealen Anbaubedingungen auf Sri Lanka machen den Einsatz von chemischen Zusätzen bzgl. Schädlingsbekämpfung und Wachstumsförderung eigentlich überflüssig. Dennoch setzen gerade große Farmen massiv auf den Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden: Der Anbau in großen Monokulturen und die Verwendung von hochgezüchtete Samen machen die Pflanzen anfälliger. Unsere Gewürze stammen deshalb nicht aus dem Massenanbau – eine unserer Leitlinien. Durch unsere stets hohen Qualitätsansprüche kommen nur der besten Gewürze in den Export nach Europa. Denn wir kaufen nur nach gesehener Ware.

Wir importieren nach den Grundsätzen des Direct-Fair-Trade.

Zwischen den Bauern und dem Verkauf über die Ladentheke oder den Onlineshop gibt es also keine Zwischenhändler. Die Preise, die die Bauern so erzielen, sind über dem üblichen Niveau. So schaffen wir es, dass die Bauern immer um beste Qualität bemüht sind, auch, weil wir sie regelmäßig besuchen und eine freundschaftliche Verbindung pflegen.

Um die Qualität unserer Gewürze auch während des Transports zu gewährleisten, sind wir ständig um eine reibungslose Logistik bemüht, die garantiert, dass die Gewürze innerhalb kurzer Zeit in Deutschland ankommt. So wird unsere Ware mit Luftfracht verschickt und ist nach maximal 3 Tagen aus Colombo, Sri Lanka, in Worms, Deutschland angekommen.

Ein weiteres Merkmal unserer Qualitätsanforderungen ist die regelmäßige Analyse in einem anerkannten Prüflabor in Deutschland. Jede Charge wird auf mögliche Verunreinigungen überprüft. Sollte jemals eine Charge an dieser Hürde scheitern, wird sie nie in den Handel gelangen.